Accesskeys

Methodisches zur WTO-Submissionsstatistik

Traue keiner Statistik, deren Konstruktion Du nicht kennst!

Ein Blick in die Konstruktionspläne kann sich deshalb lohnen.

Überblick

Die WTO-Submissionsstatistik (WTO-Statistik des öffentlichen Beschaffungswesens) ist ein Aufgabengebiet der Fachstelle für Statistik des Kantons St.Gallen.

 

Gegenstand der WTO-Submissionsstatistik sind die Bau-, Lieferungs- oder Dienstleistungsaufträge eines Teils der Institutionen der öffentlichen Hand an die Privatwirtschaft ab einer bestimmten Grösse des Auftragsvolumens.

 

Die Statistikpflicht im öffentlichen Beschaffungswesen beruht auf dem von der Schweiz mitunterzeichneten WTO-Übereinkommen aus dem Jahr 1994, welches darauf ausgerichtet ist, den wirtschaftlichen Wettbewerb auf dem Gebiet der Vertragsstaaten zu verstärken. Die ab bestimmten Schwellenwerten zu erstellenden Statistiken sollen Einblick geben, in welchem Ausmass die mit diesem Übereinkommen eingeführten Wettbewerbsregeln in der Praxis zur Anwendung gelangen.

Die von der Fachstelle für Statistik (FfS) erstellten Auswertungen basieren auf Daten aus dem "Informationssystem über das öffentliche Beschaffungswesen in der Schweiz" (SIMAP),  aus einer administrativen Datenbank des Hoch- und Tiefbauamtes des Kantons St.Gallen  (KREKO) sowie auf einer durch die FfS durchgeführten Befragung der Auftraggeber.

 

 

Verantwortlich für den Inhalt

Fachstelle für Statistik Kanton St.Gallen

Portrait Mark Rhiner
Ansprechperson:: lic. phil. Mark Rhiner
Funktion: Wissenschaftlicher Mitarbeiter
 

Adresse: Davidstrasse 35
9001 St.Gallen
Telefon: 058 229 35 51

Servicespalte