Accesskeys

Öffentliches Beschaffungswesen

Die öffentliche Verwaltung sowie die staatlich dominierten Betriebe im Kanton St.Gallen haben im Jahr 2016 Grossaufträge im Wert von rund 586 Millionen Franken nach den wettbewerbsfördernden Kriterien des WTO-Übereinkommens an die Privatwirtschaft vergeben.

Quelle: Fachstelle für Statistik, Submissionsstatistik SG

Tabellen

Vergabestatistik Hoch- und Tiefbauamt Kanton St.Gallen

Kommentierte Grafiken (Indikatoren)

Illustrationsbild zum Produkt Indikatoren

Über die nachstehenden Links gelangen Sie zu grafisch illustrierten Indikatoren (Kennzahlen) mit Kommentaren sowie methodischen Erläuterungen.

Berichte

Die Fachstelle für Statistik erstellt im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrages seit 1999 jährlich einen Bericht zur WTO-Submissionsstatistik, welcher jeweils in der Publikationsreihe "Statistik aktuell" erscheint. Zum Statistikjahr 2010 konnte aufgrund fehlender Ressourcen kein Bericht erstellt werden.

Eine Zusammenfassung der Berichte kann der jeweiligen Medienmitteilung entommen werden.

Methodisches zur WTO-Submissionsstatistik

Traue keiner Statistik, deren Konstruktion Du nicht kennst!

Ein Blick in die Konstruktionspläne kann sich deshalb lohnen.

Überblick

Überblick

Die WTO-Submissionsstatistik (WTO-Statistik des öffentlichen Beschaffungswesens) ist ein Aufgabengebiet der Fachstelle für Statistik des Kantons St.Gallen.

 

Gegenstand der WTO-Submissionsstatistik sind die Bau-, Lieferungs- oder Dienstleistungsaufträge eines Teils der Institutionen der öffentlichen Hand an die Privatwirtschaft ab einer bestimmten Grösse des Auftragsvolumens.

 

Die Statistikpflicht im öffentlichen Beschaffungswesen beruht auf dem von der Schweiz mitunterzeichneten WTO-Übereinkommen aus dem Jahr 1994, welches darauf ausgerichtet ist, den wirtschaftlichen Wettbewerb auf dem Gebiet der Vertragsstaaten zu verstärken. Die ab bestimmten Schwellenwerten zu erstellenden Statistiken sollen Einblick geben, in welchem Ausmass die mit diesem Übereinkommen eingeführten Wettbewerbsregeln in der Praxis zur Anwendung gelangen.

Die von der Fachstelle für Statistik (FfS) erstellten Auswertungen basieren auf Daten aus dem "Informationssystem über das öffentliche Beschaffungswesen in der Schweiz" (SIMAP),  aus einer administrativen Datenbank des Hoch- und Tiefbauamtes des Kantons St.Gallen  (KREKO) sowie auf einer durch die FfS durchgeführten Befragung der Auftraggeber.

Detailinformationen

 

 

 

Servicespalte